Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Webnews



http://myblog.de/neverendingmathequation

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Jahresrückblick - Rebellen des Jahres 2007

Pazifistische Freiheitskämpfer: Birmas Mönche

Zu Beginn war es der Unmut über hohe Treibstoffpreise, der die Mönche Birmas auf die Straße brachte. Letztendlich waren sie es, die den friedlichen Protest Zehntausender gegen die bestehende Militärherrschaft anführten.

Rebell gegen die Freiheit: Wolfgang Schäuble

Die Vorgehensweise schaute er sich von den Amerikanern ab. Das Prinzip der "Politics of Fear" ließ sich auch wunderbar auf die heimische Bundesrepublik übertragen, und so gab es für den Innenminister keine größeren Schwierigkeiten die eine oder andere freiheitseinschränkende Maßnahme zu ergreifen. Der Direktor der Menschenrechtsorganisation Privacy International dazu: "Der allgemeine Trend geht dahin, dass die Privatsphäre Land für Land ausgelöscht wird. Selbst diejenigen Länder, wie Deutschland und Kanada, bei denen wir stärkeren Schutz der Privatsphäre erwartet haben, versinken im Sumpf".
Freuen wir uns also über weitere spannende Neuerungen im kommenden Jahr zum Abhören von Telefonaten und der automatischen Nummernschild-Erkennung.

Aufstand gegen die Musikindustrie: Radiohead

Das Pilotprojekt der renommierten britischen Band wurde von Fans und Musikliebhabern wohlwollend aufgenommen und war zumindest ein kleiner Piekser gegen die Musikindustrie. Radiohead veröffentlichten ihr neues Album "In Rainbows" als Download auf ihrer Website. Der Clou: der Preis durfte selbst bestimmt werden.

Friedliche Dissidenten: G8-Demonstranten

Friedliche G8-Protestler und Protestlerinnen trotzten den abscheulichen Ereignissen von Rostock und drückten kreativ ihren Unmut über die ungerechte Machtakkumulation der Staatsoberhäupter in Heiligendamm aus.

Rebell gegen die Menschheit: George Bush

Mit seiner ablehnenden Haltung gegen verschiedene Abkommen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes sorgte er sogar dafür, dass die Forderung der UN-Klimakonferenz auf Bali zuerst akzeptiert, dann aber postwendend widerrufen wurden. Nun folgt wohl wieder einmal ein Alleingang nach den Vorstellungen der USA; und wehe es hat negative Auswirkungen auf die Wirtschaft.

Widerstand aus Perspektivlosigkeit?: Rechte Gewalt

Seit einigen Jahre schon vollzieht sich ein Aufschwung des Rechtsextremismus. Rechte Gewalt ist omnipräsent. Jedoch ließen dieses Jahr medientaugliche Ereignisse die Bevölkerung aufschrecken. Die Hatzjagd auf Inder in Mügeln oder die Rechtsradikalen aus Sachsen, die einem 17-jährigen Mädchen ein Hakenkreuz in die Haut ritzten sind nur wenige Beispiele.

Totgesagte Rebellen leben länger: Rage Against The Machine

Nach siebenjähriger Pause fand die politisch-kritische Band Rage Against The Machine wieder zusammen und gab auf dem Coachella Festival in den USA ein mit Hochspannung erwartetes Konzert. Zack de la Roche zitierte den Linguisten und Politikwissenschaftler Noam Chomsky in einer Rede an das Publikum (Video):
"A good friend of ours said that if the same laws were applied to U.S. Presidents as were applied to the Nazis after World War II that every single one of them, every last rich white one of them, from Truman on would've been hung to death and shot. And this current administration there's no exception. They should be hung and tried and shot...as any war criminal should be.
But the challenges that we face they go way beyond administrations, way beyond elections, way beyond every four years of pulling levers, way beyond that, because this whole rotten system has become so vicioulsy cruel that in order to sustain itself it needs to destroy entire countries and profit from their reconstruction in order to survive. That's not a system that changes every four years, it's a system that we have to break down generation after generation after generation..."

Widerstandskämpfer gegen die Großen: GDL-Chef Manfred Schell

Schell kämpfte monatelang für Lohnerhöhungen für Lokführer und schaffte es, dass große Teile des nationalen Personen - sowie Güterverkehrs lahmgelegt wurden. Trotz dem immer größer werdenden Druck gab der GDL-Chef nie nach und beharrte auf den Forderungen der Gewerkschaft.

Chancenloser Widerständler: Garri Kasparow

Der Ex-Schachweltmeister machte es sich zur Aufgabe die Missstände der sogenannten russischen "Demokratie" aufzuzeigen und gegen den Oligarchen Putin vorzugehen. Die Folge waren mehrere Aufenthalte in Staatsgefängnissen, sowie die Nichtzulassung seiner Partei zur Wahl. Ein Demokrat ohne Chancen.

Rebell gegen alle und jeden: Hugo Chavéz

Das venezuelanische Staatsoberhaupt versteht sich mit so niemandem wirklich gut; erst recht nicht mit dem US-Präsidenten oder dem spanischen König.
Seine Macht demonstriert er liebend gern. Schon letztes Jahr ließ er den Schimmel im Wappen des Landes die Richtung wechseln und nach links galoppieren. Die nicht unumstrittene Verfassungsreform bekam er jedoch nicht durch. Wenigstens schuf er daraufhin immerhin eine neue Zeitzone
für Venezuela.

Quelle: z.T. taz, fr

31.12.07 12:38
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Iris (1.1.08 04:34)
ein wundervoll verfasster jahresrückblick : )

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung